Erstklässler auf Entdeckungsreise:

In den Monaten März und April 2017 waren die vier ersten Klassen auf Entdeckungsreise im Wildpark Pforzheim. Mit dem Bus fuhren wir ganz gemütlich direkt zum Park. Hier waren wir mit einem der Tierpfleger des Fördervereins Wildpark Pforzheim e.V. verabredet. Bei unserer Ankunft konnten wir schon einige Gehege und Tiere entdecken. Doch zuerst lernten wir, was man beim Füttern der Tiere beachten muss. Im Wildpark leben nämlich viele unterschiedliche Tiere, die verschiedenes Futter bekommen. Es gibt Allesfresser, die – wie der Name schon sagt- alles fressen. Außerdem gibt es Fleischfresser, die hauptsächlich andere Tiere (z.B. Küken und Mäuse) fressen. Und es gibt Pflanzenfresser, die nur pflanzliches Futter bekommen. Der Tierpfleger erklärte uns, dass es sehr wichtig ist, die Tiere richtig zu füttern, damit sie nicht krank werden. Auch die Besucher dürfen die Tiere im Park füttern, aber Achtung, nur die Tiere mit einem grünen Punkt am Gehege, erklärte uns der Tierpfleger. Endlich durften wir ganz nah an die Tiere heran und sogar in das Gehege der Mufflons (Wildschafe) hinein. Jedes Kind bekam einen kleinen Eimer mit Pflanzenfutter und durfte die Mufflons damit füttern. Die ganz Mutigen trauten sich sogar die Tiere von der Hand zu füttern.

Dann ging es weiter zu den Rothirschen, die deutlich größer sind als die Mufflons. Deswegen durften wir diesmal nur vor dem Gehege stehen und sie füttern. Selbst der größte Hirsch mit seinem riesigen Geweih kam ganz nah an den Zaun und machte sich über das Futter her.

Anschließend ging es noch zu den Wildschweinen, den Allesfressern. Der Tierpfleger hatte einen großen Eimer dabei, aus dem alles Mögliche zum Vorschein kam: Salat, Brezeln, Eier, tote Küken, Bananen, Reiswaffeln und und und. Jedes Kind durfte etwas zu den Wildschweinen ins Gehege werfen.

Nun konnten wir noch das tolle Wetter genießen und auf einem der vielen Spielplätze vespern und spielen. Danach fuhren wir mit dem Bus wieder zurück an die Schule. Uns allen hat der Ausflug in den Wildpark großen Spaß gemacht.

                    

     

Wiebke Jäkel, April 2017