DFB-Junior-Coach: Einstieg in die Trainerlaufbahn

Die Begeisterung für den Fußball, Engagement sowie Freude an der Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen - diese Voraussetzungen bringen die neu ausgebildeten Junior-Coaches mit, um sich auf den Weg zum Trainerschein zu machen, junge Fußball-Talente zu entdecken und später auch zu fördern.

Der DFB-JUNIOR-COACH ist als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit gedacht und eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive. Elf fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus Pforzheim wurden in einer vom Badischen Fußballverband e.V. (bfv) initiierten 40-stündigen Schulung an der Insel Realschule zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Darunter unsere Schüler Sattar, Giuseppe und Kherhat (alle aus Klasse 8). Neben dem Wissen über die Fachbereiche Sport und Fußball wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Die Teilnehmer sollen früh die Möglichkeit erhalten, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, Trainererfahrung zu sammeln und selbst Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln.

Am Ende der Ausbildung erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat, das sie befähigt, Fußball-Arbeitsgemeinschaften an ihren Schulen anzubieten oder in ihrem Verein das Training von Nachwuchsmannschaften zu leiten. Die Schüler können durch positives, motiviertes Auftreten, durch das Zeigen von Pflichtbewusstsein, Hilfs- und Leistungsbereitschaft, Toleranz und Fairness zum einen Spaß am Fußball vermitteln und zum anderen eine Vorbildfunktion vermitteln. Die Entwicklung dieser Kompetenzen wird ihnen auch auf ihrem weiteren Lebensweg helfen.

(Quelle: Deutscher Fußball-Bund e.V.)

Philipp Görig
April 2017